Individuelle Berufsvorbereitung

Ziele

Eine solide Berufsausbildung ist ein wesentlicher Bestandteil für eine selbstbestimmte und aktive Teilhabe an der Gesellschaft. Viele Jugendlichen sind aufgrund eingeschränkter Fähigkeiten nach der Schulzeit noch nicht in der Lage, eine Berufsausbildung zu absolvieren. Damit droht ihnen die Arbeitslosigkeit und der Verlust einer Sinnperspektive.

Im Rahmen unserer berufsvorbereitenden Maßnahmen können Jugendliche individuell in ihren Kompetenzen gefördert werden, um die Voraussetzung zur Aufnahme einer Berufsausbildung zu erwerben.

Dazu gehören:

  • Hilfen bei der beruflichen Orientierung und Interessensfindung
  • Kennenlernen verschiedener Berufsfelder
  • Entdecken der eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen
  • Vermittlung alltagspraktischer und erster handwerklich-technischer Fähigkeiten
  • Aufarbeitung schulischer Defizite
  • Heranführung an einen strukturierten Alltag und das Erleben angemessenen Anforderungen
  • Abbau von Vermeidungsstrategien
  • Aufbau positiver sozialer Kontakte

Schwerpunkte

Der Verlauf der Berufsvorbereitung wird individuell geplant. Ausschlaggebend dafür sind die persönlichen Interessen, die eigenen Fähigkeiten, das schulische und praktische Leistungsvermögen, sowie die eigene berufliche Orientierung. Regelmäßig wird die Planung gemeinsam je nach Entwicklung angepasst.
Berufsvorbereitung kann in den folgenden Schwerpunkten individuell durchgeführt werden:

Unsere Angebote

Individuelle Maßnahmen sind unsere Stärke. Sprechen Sie uns einfach an!

Kulturwerkstatt

Mit der Kulturwerkstatt bietet das Johannesstift ein Kulturprojekt an, das auf ungewöhnliche Weise auf einen Einstieg in das Berufsleben vorbereiten soll.

Alltagstraining im Trainingsbistro

Im Trainingsbistro erhalten Jugendliche notwendige Hilfestellung und Orientierung, ihren Alltag zu strukturieren und praktisch zu bewältigen.

Arbeitserprobung

Betriebliche Arbeitsphasen können die ersten handwerklich-technische Fähigkeiten vermitteln. Sie helfen, Berufswünsche auf ihre Tragfähigkeit und Umsetzbarkeit zu überprüfen.



Sekretariat Berufliche Bildung

Allgemeine Anfragen

0611 5803-11
0611 5803-66
E-Mail

Hinweis zu Cookies

Dieser Website verwendet ausschließlich technische Cookies. Diese Cookies benötigen wir zwingend, damit die Webseite funktioniert und sich dieser Cookie-Banner nach Ihrer Einwilligung nicht auf jeder Seite öffnet.

Mehr dazu unter unserer Datenschutzerklärung

Infos
Mehr Info

Externen Link öffnen?

Sie verlassen die aktuelle Webseite und werden zu folgender Seite weitergeleitet:
%s
Dort gelten evtl. andere Datenschutz­bestimmungen. Möchten Sie die Seite wirklich öffnen?

Seite öffnen