Seit 1907 Pädagogik, Kultur & Sport

Mädchenwohngruppe Ellinor

Die Wohngruppe Ellinor hat sich aus der stationären Einzelbetreuung entwickelt. Das Hauptmerkmal ist auch heute noch der individuelle Ansatz in der Arbeit mit den jungen Menschen und deren Familien. Hier werden überwiegend Jugendliche und junge Erwachsene betreut, die längere Zeit in einer kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik untergebracht waren und psychotische-, Borderline- oder psychosomatische Störungen aufweisen. Im Rahmen der binnendifferenzierten Einzel- und Gruppenangebote kann gezielt auf die besonderen Bedürfnisse der jungen Menschen eingegangen werden.

Ansprechpartnerinnen

Uta Basting, Erziehungsleiterin
T. 0611-5803-21
F. 0611-5803-53
E. basting@johannesstift.de

Melanie Weilbächer, Gruppenleiterin
T. 0611-5803-42
F. 0611-5803-53, 
E. wg-ellinor@johannesstift.de

öffnen/schließen

Die Einübung von Tagesstruktur und darauf aufbauend die Einbindung in Bildungs-, Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen sind wesentliche Ansätze, um die jungen Menschen zu stabilisieren. Die Fortführung oder Aufnahme von ambulanten Therapien wird unterstützt und bei Bedarf begleitet. In der Wohngruppe stehen mehrere Verselbstständigungsapartments zur Verfügung. Hier können sich die jungen Menschen auf ein Leben in der eigenen Wohnung vorbereiten, haben aber noch die Möglichkeit der engen Anbindung an die Gruppe und die pädagogischen Fachkräfte.

Zielgruppe:

Aufgenommen werden Mädchen und junge Volljährige ab 14 Jahren, denen Hilfe zur Erziehung gewährt wird und solche, bei denen eine seelische Behinderung vorliegt oder droht.

Das Team:
Fünf pädagogische Fachkräfte sind für die Tag- und Nachtversorgung zuständig. Eine Nachtbereitschaft ergänzt das Team. Die Fortbildungsschwerpunkte des Teams liegen in den Bereichen psychische Erkrankungen und Traumabewältigung.

Gruppengröße und Ausstattung:
Die Wohngruppe Elllinor verfügt in der Kerngruppe über fünf Einzelzimmer und drei Kleinappartements. In der Verselbständigungsetage gibt es weitere Apartments. Wohnzimmer, Küche, Sanitäranlagen und PC-Raum werden gemeinschaftlich genutzt.

Lage:
Die Wohngruppe befindet sich auf zwei großzügigen Wohnetagen im Hauptgebäude des Jugendhilfezentrums Johannesstift in Cityrandlage. Die Wiesbadener Innenstadt ist zu Fuß erreichbar. In direkter Nachbarschaft kann ein Park mit Freizeitgelände genutzt werden. Es besteht eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.