Seit 1907 Pädagogik, Kultur & Sport
  • Jugendhilfezentrum Johannesstift GmbH (1/4)
  • Jugendhilfezentrum Johannesstift GmbH (2/4)
  • Jugendhilfezentrum Johannesstift GmbH (3/4)
  • Jugendhilfezentrum Johannesstift GmbH (4/4)

Einladung zur Ausstellung: "Wenn ich treibe, finde ich"

Die Ausstellung zeigt Bilder, Drucke und Plastiken von Jugendlichen aus unserer Kulturwerkstatt. Diese gehört zur Berufsvorbereitung für Jugendliche mit unterschiedlichsten, oft schwierigen Hintergründen. Mithilfe der Kunst werden Vertrauen, Selbstwert und Selbstachtung wiederentdeckt.
"Sich treiben lassen ohne Leistungs- und Erwartungsdruck schafft den Freiraum, um sich neu zu entdecken. Kunst hat heilende Kraft!"
Udo W. Gottfried, Anleiter Kulturwerkstatt
Nähere Angaben
 

STELLENAUSSCHREIBUNG

Aufgrund altersbedingten Ausscheidens im Frühjahr 2018 ist eine Stelle in der Geschäftsführung neu zu besetzen.
Nähere Angaben

 

STELLENAUSSCHREIBUNG

Pädagogische Fachkraft z. B. Erzieher/in oder Sozialpädagoge/in Beschäftigungsumfang 75% in unserem Mutter/Vater-Kind-Haus Erbenheim
Nähere Angaben


STELLENAUSSCHREIBUNG

Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (m/w) zur pädagogischen und beratenden Unterstützung im Bereich der Schulsozialarbeit und Elternarbeit (20 Stunden)
Nähere Angaben

STELLENAUSSCHREIBUNG

Im Rahmen einer Elternzeitvertretung suchen wir ab Juni 2017 eine/einen
Sekretär*in / Verwaltungsmitarbeiter*in
Nähere Angaben

Freiwilliges Soziales Jahr / Bundesfreiwilligendienst

in unserem Mutter/Vater-Kind-Haus

Lust auf soziales Engagement? Freude an der Arbeit mit Babys und Kleinkindern? Dann sind Sie richtig bei uns!!
Nähere Angaben

Ausbildungsrestaurant Gabel

Das Johannesstift

... wurde 1907 als Zufluchtsstätte für gefährdete Kinder und junge Frauen gegründet. Mehr als acht Jahrzehnte lang, in denen die Einrichtung auch zeitweise über eine Geburtenabteilung und Krippenplätze verfügte, befand es sich in der Trägerschaft des Sozialdienst Katholischer Frauen e.V. (SkF).

1991 wurde die Einrichtung in die gemeinnützige Jugendhilfezentrum Johannesstift GmbH überführt. Neben dem traditionellen Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit mit hilfebedürftigen Mädchen und jungen Frauen entwickelte sich im Johannesstift seit den siebziger Jahren ein breites Spektrum von Hilfsangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene beiderlei Geschlechts.

Unser Angebot

Insgesamt stellen wir heute auf der Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) und des Sozialhilfegesetzes (SGB XII) ca. 150 stationäre und teilstationäre Plätze in betreuten Wohnformen sowie in schulischer und beruflicher Bildung zur Verfügung. Im Rechtskreis der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II) erbringen wir ferner Leistungen zur Beschäftigungsförderung.

Wir verstehen uns als innovative Organisation. Mit ca. 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist unser Jugendhilfezentrum überschaubar geblieben und verfügt über die nötige Beweglichkeit, um auf sich wandelnde Bedürfnisse und pädagogische Herausforderungen reagieren zu können. Unser Handeln ist bestimmt von der Solidarität mit den Schwachen, einer Kultur der Partizipation, und der Gerechtigkeit für diejenigen, die Benachteiligungen erlitten haben. Damit leisten wir einen Beitrag zur inklusiven Gesellschaft.

Dies geschieht in den Bereichen:


Unsere Infobroschüre zum Drucken


Die Trägerschaft

Nach jahrzehntelanger Trägerschaft durch den Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF) firmiert die Einrichtung ab 2001 unter Jugendhilfezentrum Johannesstift GmbH. Alleiniger Gesellschafter ist der SkF Ortsverein Wiesbaden.